Lions-Quest am BORG Ried

Kurz vor Beginn der Sommerferien fand am BORG Ried eine Lehrerfortbildung des Programms "Lions-Quest: Erwachsen handeln" statt. Damit wurden die Pädagoginnen geschult, Inhalte zu den Themen "Mobbing, Rassismus, Vorurteile, Gruppendynamik, gemeinsames Entscheiden, ..." - Großüberschrift: Erwachsen Handeln - in Schulstunden einzubauen oder gar Unterrichtsblöcke zu diesen und weiteren Themen zu gestalten. Schließlich sind die sozialen Kompetenzen, welche die SchülerInnen in Ihrer Ausbildung am BORG erwerben sollen, eines der großen und wichtigen Lernziele.
Wirkungsvoll wird die Anwendung der Lions-Quest-Fortbildungsinhalte dadurch, dass in den 5. Klassen, welche am Anfang der Oberstufen-Schulausbildung stehen, eine "soziale Stunde" pro Woche fix eingebunden wird. Der Klassenvorstand hat eventuell auch die Möglichkeit einen zweistündigen Block alle zwei Wochen abzuhalten und so die Inhalte mit der nötigen Tiefe und in einem passenden Zeitrahmen im Klassenverband zu etablieren. Ein sehr positives Extra der Fortbildungsveranstaltung war die von den Seminarentwicklern fertig vorbereitete Material-Mappe, welche an jedeN KursteilnehmerIn ausgehändigt wurde. Sie enthält neben grundsätzlichen Überlegungen zum Lions-Quest-Programm "Erwachsen Handeln" (das für die Sekundarstufe II konzipiert wurde) auch fertige Übungsabläufe mit genauer Anleitung, Kopiervorlagen und das sowohl analog als auch digital.
Geleitet wurde das Seminar von AHS-Professorin, Psychologin und Lions-Quest-Trainerin Frau  Mag.a Helga Stücklberger.

Lesen Sie dazu mehr im nachfolgenden OÖN-Artikel von Herrn Roman Kloibhofer:

LionsQuestOOENKopie